24 Stunden erreichbar

Gas
04521 705-345

Strom, Wasser, Abwasser, Wärme, Straßenbeleuchtung
04521 705-456

Breitband (eingeschränkte Erreichbarkeit)
04521 705-552 (Montag bis Freitag von 7:00 bis 22:00 Uhr; Samstag von 9:00 bis 14:00 Uhr)

Gesetzliche Grundlagen

Gesetzliche Grundlagen Strom- und Gasnetz 

1.) Energiewirtschaftsgesetz

§1 Zweck des Gesetzes
(1) Zweck des Gesetzes ist eine möglichst sichere, preisgünstige, verbraucherfreundliche, effiziente und umweltverträgliche leitungsgebundene Versorgung der Allgemeinheit mit Elektrizität und Gas, die zunehmend auf erneuerbaren Energien beruht.
(2) Die Regulierung der Elektrizitäts- und Gasversorgungsnetze dient den Zielen der Sicherstellung eines wirksamen und unverfälschten Wettbewerbs bei der Versorgung mit Elektrizität und Gas und der Sicherung eines langfristig angelegten leistungsfähigen und zuverlässigen Betriebs von Energieversorgungsnetzen.
(3) Zweck dieses Gesetzes ist ferner die Umsetzung und Durchführung des Europäischen Gemeinschaftsrechts auf dem Gebiet der leitungsgebundenen Energieversorgung.
Den vollständigen Gesetzestext können Sie hier nachlesen.

2.) Strom Netzentgeltverordnung

§1 Anwendungsbereich
Diese Verordnung regelt die Festlegung der Methode zur Bestimmung der Entgelte für den Zugang zu den Elektrizitätsübertragungs- und Elektrizitätsverteilernetzen (Netzentgelte) einschließlich der Ermittlung der Entgelte für dezentrale Einspeisungen.
Den vollständigen Gesetzestext können Sie hier nachlesen.

3.) Strom Netzzugangsverordnung

§1 Anwendungsbereich
Diese Verordnung regelt die Bedingungen für Einspeisungen von elektrischer Energie in Einspeisestellen der Elektrizitätsversorgungsnetze und die damit verbundene zeitgleiche Entnahme von elektrischer Energie an räumlich davon entfernt liegenden Entnahmestellen der Elektrizitätsversorgungsnetze. Die Regelungen der Verordnung sind abschließend im Sinne des § 111 Abs. 2 Nr. 2 des Energiewirtschaftsgesetzes.
Den vollständigen Gesetzestext können Sie hier nachlesen.

4.) Niederspannungsanschlussverordnung

§1 Anwendungsbereich,Begriffsbestimmungen
(1) Diese Verordnung regelt die Allgemeinen Bedingungen, zu denen Netzbetreiber nach § 18 Abs. 1 des Energiewirtschaftsgesetzes jedermann an ihr Niederspannungsnetz anzuschließen und den Anschluss zur Entnahme von Elektrizität zur Verfügung zu stellen haben. Diese sind Bestandteil der Rechtsverhältnisse über den Netzanschluss an das Elektrizitätsversorgungsnetz der allgemeinen Versorgung (Netzanschluss) und die Anschlussnutzung, soweit sie sich nicht ausdrücklich allein auf eines dieser Rechtsverhältnisse beziehen. Die Verordnung gilt für alle nach dem 12. Juli 2005 abgeschlossenen Netzanschlussverhältnisse und ist auch auf alle Anschlussnutzungsverhältnisse anzuwenden, die vor ihrem Inkrafttreten entstanden sind. Sie gilt nicht für den Netzanschluss von Anlagen zur Erzeugung von Strom aus Erneuerbaren Energien und aus Grubengas.
(2) Anschlussnehmer ist jedermann im Sinne des § 18 Abs. 1 Satz 1 des Energiewirtschaftsgesetzes, in dessen Auftrag ein Grundstück oder Gebäude an das Niederspannungsnetz angeschlossen wird oder im Übrigen jeder Eigentümer oder Erbbauberechtigte eines Grundstücks oder Gebäudes, das an das Niederspannungsnetz angeschlossen ist.
(3) Anschlussnutzer ist jeder Letztverbraucher, der im Rahmen eines Anschlussnutzungsverhältnisses einen Anschluss an das Niederspannungsnetz zur Entnahme von Elektrizität nutzt.
(4) Netzbetreiber im Sinne dieser Verordnung ist der Betreiber eines Elektrizitätsversorgungsnetzes der allgemeinen Versorgung im Sinne des § 18 Abs. 1 Satz 1 des Energiewirtschaftsgesetzes.
Den vollständigen Gesetzestext können Sie hier nachlesen.

5.) Gas Netzentgeltverordnung

§1 Anwendungsbereich
Diese Verordnung regelt die Festlegung der Methode zur Bestimmung der Entgelte für den Zugang zu den Gasfernleitungs- und Gasverteilernetzen (Netzentgelte).
Den vollständigen Gesetzestext können Sie hier nachlesen.

6.) Gas Netzzugangsverordnung

§1 Anwendungsbereich
Diese Verordnung regelt die Bedingungen, zu denen die Netzbetreiber den Netzzugangsberechtigten im Sinne des § 20 Absatz 1 des Energiewirtschaftsgesetzes Zugang zu ihren Leitungsnetzen gewähren, einschließlich der Einspeisung von Biogas sowie den Anschluss von Biogasanlagen an die Leitungsnetze, die Bedingungen für eine effiziente Kapazitätsausnutzung mit dem Ziel, den Netzzugangsberechtigten diskriminierungsfreien Netzzugang zu gewähren, sowie die Verpflichtungen der Netzbetreiber, zur Erreichung dieses Ziels zusammenzuarbeiten. Die Vorschriften dieser Verordnung sind abschließend im Sinne des § 111 Absatz 1 des Energiewirtschaftsgesetzes.
Den vollständigen Gesetzestext können Sie hier nachlesen.

7.) Niederdruckanschlussverordnung

§1 Anwendungsbereich, Begriffsbestimmungen
(1) Diese Verordnung regelt die Allgemeinen Bedingungen, zu denen Netzbetreiber nach § 18 Abs. 1 des Energiewirtschaftsgesetzes jedermann in Niederdruck an ihr Gasversorgungsnetz der allgemeinen Versorgung anzuschließen und den Anschluss zur Entnahme von Gas zur Verfügung zu stellen haben. Diese sind Bestandteil der Rechtsverhältnisse über den Netzanschluss an das Gasversorgungsnetz der allgemeinen Versorgung (Netzanschluss) und die Anschlussnutzung, soweit sie sich nicht ausdrücklich allein auf eines dieser Rechtsverhältnisse beziehen. Die Verordnung gilt für alle nach dem 12. Juli 2005 abgeschlossenen Netzanschlussverhältnisse und ist auch auf alle Anschlussnutzungsverhältnisse anzuwenden, die vor ihrem Inkrafttreten entstanden sind. (2) Anschlussnehmer ist jedermann im Sinne des § 18 Abs. 1 Satz 1 des Energiewirtschaftsgesetzes, in dessen Auftrag ein Grundstück oder Gebäude an das Niederdrucknetz angeschlossen wird, oder im Übrigen jeder Eigentümer oder Erbbauberechtigte eines Grundstücks oder Gebäudes, das an das Niederdrucknetz angeschlossen ist. (3) Anschlussnutzer ist jeder Letztverbraucher, der im Rahmen eines Anschlussnutzungsverhältnisses einen Anschluss an das Niederdrucknetz zur Entnahme von Gas nutzt. (4) Netzbetreiber im Sinne dieser Verordnung ist der Betreiber eines Gasversorgungsnetzes der allgemeinen Versorgung im Sinne des § 18 Abs. 1 Satz 1 des Energiewirtschaftsgesetzes.
Den vollständigen Gesetzestext können Sie hier nachlesen.

<
Siegel Öko Gas RE

Wir versorgen Sie mit Ökogas.

Bereits seit vielen Jahren versorgt die Stadtwerke Eutin GmbH (SWE) ihre Kunden mit ökologisch erzeugtem Strom – jetzt wird auch das Gasangebot nachhaltig ausgerichtet: Ohne jede Mehrkosten für die Verbraucher stellten die Stadtwerke ihre Tarife “MINI” und “SWEET“ und die Grundversorgung zum 01.04.2020 auf Ökogas um. Mit jeder Kilowattstunde fließt so ein Beitrag in Klimaschutzprojekte in Schwellen- und Entwicklungsländer. Zusätzlich verpflichten wir uns, in regionale Projekte zum Ausbau erneuerbarer Energien zu investieren. Für unsere Kunden entstehen dabei keine Mehrkosten. Lesen und sehen Sie mehr über unser Ökogas auf unserer Website

Siegel Öko Strom RE

Wir versorgen Sie mit Ökostrom.

Bereits seit vielen Jahren versorgt die Stadtwerke Eutin GmbH (SWE) ihre Kunden mit ökologisch erzeugtem Strom. Mit jeder Kilowattstunde fließt so ein Beitrag in Klimaschutzprojekte in Schwellen- und Entwicklungsländer. Zusätzlich verpflichten wir uns, in regionale Projekte zum Ausbau erneuerbarer Energien zu investieren. Für unsere Kunden entstehen dabei keine Mehrkosten. Lesen und sehen Sie mehr über unseren Ökostrom auf unserer Website 

Raustauschwochen 2021

Besitzen Sie eine alte Heizungsanlage und möchten Heizkosten sparen und gleichzeitig das Klima schonen? Dann entscheiden Sie sich im Aktionszeitraum vom 01.03. bis zum 31.10. für eine neue Gas-Heizungsanlage! Auch in 2021 bieten wir Ihnen im Rahmen unserer Raustauschwochen wieder attraktive Boni und Zuschüsse für Ihre neue Gasheizung! 

  • kostenloser Gashausanschluss
  • bis zu 40% staatliche Förderung
  • 250 € Öltank-Entsorgungsbonus
  • 1.000 kWh kostenloses Ökogas

Weitere Informationen zu den Raustauschwochen erhalten Sie in Kürze hier auf unserer Homepage!

Holstein Cloud

Holstein-Cloud

Die Holstein-Cloud ist das Zuhause für Ihre Daten. Mit ihr können Sie all Ihre persönlichen Daten sicher und einfach online speichern und verwalten.
Die Holstein-Cloud der Stadtwerke Eutin GmbH bietet Ihnen maximale Flexibilität in der Verwaltung Ihrer Daten mit der größtmöglichen Sicherheit. Denn Ihre Bilder, Videos und alle anderen Dateien werden in zertifizierten Rechenzentren in Norddeutschland gesichert und unterliegen den deutschen Datenschutzgesetzen. Als Online-Festplatte ermöglicht die Holstein-Cloud, bequem Dokumente hochzuladen und über mobile Geräte von überall darauf zuzugreifen. Daneben können Sie Dateien versenden, Fotogalerien mit anderen Personen teilen und vieles mehr.
Und das Beste ist: Kunden der Stadtwerke Eutin GmbH erhalten 25 GB kostenlos!

>